21.02.15: Verkehrsunfall B85

Am Samstag, den 21.02.2015, wurden die Feuerwehren Auerbach und Königstein zu einem Verkehrsunfall auf der Brücke bei Lunkenreuth alarmiert. Der Fahrer eines Streuwagens hatte beim überqueren der Straße einen Polo übersehen. Beim Aufprall wurde die Fahrerseite regelrecht abgeschält und der Polo kam neben dem Brückengeländer zum Liegen. Um die verunfallte Person aus dem Polo achsengerecht zu befreien, wurde durch die Feuerwehr Königstein das Dach entfernt. Anschließend wurde die Fahrerin des Polos mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes war die Brücke bei Lunkenreuth über die B85 gesperrt. Für die Auerbacher Wehr war der Einsatz nach 40 Minuten zu Ende.
 
Verkehrsunfall B85
 
Weiterlesen ...

29.01.15: B85 - LKW umgekippt

Am Donnerstag Abend um 22:46 Uhr wurden die Feuerwehren Auerbach und Nitzlbuch zu einem Einsatz auf die Bundestraße B85 Höhe Sackdilling alarmiert. Starker Schneefall und damit verbundene Glätte war einem LKW-Fahrer, der in Richtung Auerbach unterwegs war, zum Verhängnis geworden. In einer Kurve kippte der Anhänger des LKW's um. Erst ca. 200 m später konnte der LKW-Fahrer das Gespann zum Stehen bringen. Am Einsatzort angekommen, ergab die erste Erkundung, dass es sich um einen LKW mit geladenem Gefahrgut handelte. Über zehn verschiedene Gefahrstoffe waren auf dem umgekippten Hänger verladen, wobei beim Umkippen bereits sechs Fässer aus dem Anhänger gefallen waren. Die weitere Erkundung ergab, dass keiner der Gefahrstoffe aus seiner Verpackung ausgetreten war. Aus diesem Grund wurde der Hänger teilweise ausgeräumt und anschließend von einem Abschleppunternehmen mit Hilfe eines Autokrans wieder auf die Räder gestellt. Nachdem die Unfallstelle geräumt war, konnte die Vollsperrung der Bundesstraße nach 3 Stunden wieder aufgehoben werden.
 
Verkehrsunfall LKW mit Gefahrgut
 
Weiterlesen ...

19.12.14: Verkehrsunfall B85

Zwischen den Michelfelder Einfahrten auf der Bundesstraße B85 ereignete sich am 19.12.2014 gegen 7:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Die Feuerwehren Auerbach und Michelfeld wurden daraufhin alarmiert. Ein PKW war aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit einem 7,5t LKW kolidiert. Der Fahrer des LKW's konnte nicht weiter nach rechts ausweichen, da hier eine Leitplanke angebracht war. Beim Zusammenstoß wurde die Vorderachse und die Kardanwelle des LKWs aus den Verankerungen gerissen. Der Fahrer des PKWs wurde verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert werden. Der Fahrer des LKWs wurde mit dem Rettungswagen mitgenommen. Nachdem die Fahrzeuge vom Abschleppunternehmen abtransportiert waren, musste noch die Fahrbahn gereinigt werden. Durch das Straßenbauaumt wurden Ölspurschilder aufgestellt. Während des gesamten Einsatzes war die Bundestraße komplett gesperrt und der Verkehr wurde von den Feuerwehren durch Michelfeld umgeleitet.
 
Verkehrsunfall
 
Weiterlesen ...

16.12.14: Bagger kippt in Wohnhaus

Am Dienstag, den 16.12.2014, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Auerbach und Gunzendorf gegen 10:45 Uhr zu einem etwas anderen Einsatz nach Ohrenbach alarmiert. Ein Bagger kippte beim Verladen auf den Tieflader seitlich herunter und beschädigte dabei das nebenliegende Wohnhaus. Der Ausleger des Baggers traf das Wohnhaus am Küchenfenster und drückte dieses in das Gebäudeinnere. Eine ältere Frau, die auf einem Hocker in der Nähe des Fensters saß, wurde durch herabfallende Teile leicht verletzt. Sie wurde im Anschluß vom Rettungsdienst gemeinsam mit ihrem Mann, der einen Schock erlitt, zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Durch die Feuerwehr wurde der Bagger auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.
 
Da keine weiteren Aufgaben für die Feuerwehr vorhanden waren, konnten die Einsatzkräfte den Einsatzort wieder verlassen. Der Bagger wurde im Anschluss von einem Kranunternehmen wieder in die Senkrechte gebracht.
 
Einsatz Bagger
 
Weiterlesen ...

04.12.14: Garagenbrand Pegnitz

Kurz vor 14:00 Uhr am Donnerstag den 04.12.2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Auerbach zur überörtlichen Unterstützung nach Oberfranken alarmiert. Es sollte die erste Bewährungsprobe der neuen Drehleiter werden, denn die Werkstadt eines Autohändlers stand beim Eintreffen der Auerbacher Wehr bereits im Vollbrand. Ein Eindringen im Innenangriff war nicht mehr möglich, somit musste mit einem massiven Außenangriff zuerst der Schutz der umliegenden Gebäude gewährleistet werden. Von der Straßenseite aus kam die Pegnitzer Drehleiter mit Werfer zum Einsatz. Die Auerbach Leiter wurde auf dem KSB-Parkplatz positioniert und begann von dieser Seite mit dem Löschangriff. Wegen der starken Hitzeentwicklung zeigte sich erst nach einigen Minuten langsam ein Löscherfolg. Insgesamt waren ca. 150 Einsatzkräfte der verschiedensten Hilfsorganisationen im Einsatz. Über Rundfunk wurden die Anwohner aufgefordert die Fenster und Türen aufgrund der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Gegen 17:30 Uhr konnte die Feuerwehr Auerbach wieder den Heimweg antreten.
 
Einsatz 20141204 Brand 001
 
Weiterlesen ...

14.06.14: Verkehrsunfall

Am Nachmittag des 14.06.2014 war die Maschinistenausbildung voll im Gange, als die Einsatzmeldung "Verkehrsunfall, eine Person eingeklemmt!" die Feuerwehr Auerbach erreichte. Am Einsatzort auf der Staatsstraße ST2162 auf Höhe der Magdalenenkapelle angekommen, waren sämtliche Personen bereits aus ihren Fahrzeugen befreit. Somit blieb für die angerückten Feuerwehren die Aufgabe der Verkehrslenkung übrig. Während der weiteren Versorgung der Verletzten, des Abtransports der verunfallten Fahrzeuge und Reinigung der Straße blieb die Staatsstraße voll gesperrt. 
 
Einsatz VU 20140614 001
 
Weiterlesen ...